Welche Menschen haben ein erhöhtes Diabetes-Risiko?

Vater und Sohn spielen Fußball

Typ-1-Diabetes

Die Anzahl von Menschen, die einen Typ-1-Diabetes entwickeln, steigt. Die Ursachen hierfür sind bisher nicht abschließend geklärt. Eventuell tragen Veränderungen der umweltbezogenen Risikofaktoren und/oder virale Infektionen zur Entstehung der Erkrankung bei. Die Krankheit kann Menschen aller Altersgruppen betreffen, tritt aber in der Regel bereits im Kindes- und jungen Erwachsenenalter auf.

Typ-2-Diabetes

Obwohl die genauen Ursachen für Typ-2-Diabetes noch immer unklar sind, gibt es mehrere wichtige Risikofaktoren:

  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Höheres Lebensalter
  • Genetische Veranlagung
  • Ungünstige Ernährungshinweise
  • Ethnische Zugehörigkeit
  • Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes) in der Krankengeschichte

Die Anzahl von Menschen mit Typ-2-Diabetes nimmt weltweit rapide zu. Dieser Anstieg hängt teilweise mit dem Älterwerden der Bevölkerungen, mit wirtschaftlichen Entwicklungen und mit der Urbanisierung (Verstädterung) zusammen – alles mögliche Ursachen dafür, warum sich die Menschen weniger gesund ernähren und körperlich weniger aktiv sind.

Quelle:

IDF Diabetes Atlas (8th Ed.) (2017). International Diabetes Federation: Brussels, Belgium. Online geöffnet am 17. September 2019
@ https://diabetesatlas.org/IDF_Diabetes_Atlas_8e_interactive_EN/

AT-OTB-2100006